Skip to content

Müssen Auslands-Korrespondenten Allroundtalente sein?

Auslandskorrespondenten – das ist  für viele Nachwuchsjournalisten ein Traumberuf. Damit verbunden ist die Vorstellung, ständig unterwegs zu sein und interessante Länder und Kulturen kennenzulernen. Doch wie sieht die Wirklichkeit aus? Christian F. Trippe, Leiter Sicherheits- und Gesellschaftspolitik bei der Deutschen Welle (DW), arbeitete jahrelang als DW-Korrespondent in Moskau, Brüssel und Kiew. Im Interview mit dem Onlinemagazin „Fachjournalist“ erzählt er über den Alltag des Auslandsjournalisten, welche Voraussetzungen man dafür mitbringen sollte und wie es um die Zukunft seiner Zunft bestellt ist.

Zum aktuellen Fachjournalist-Beitrag  gelangen Sie hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen