Künstliche Intelligenz im Journalismus

Künstliche Intelligenz oder kurz: KI ist derzeit in aller Munde. In Form des Rotoberjournalismus wird KI als Bedrohung für Journalistinnen und Journalisten gesehen. Eine gegenteilige Ansicht vertritt Reinhard Karger vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Ihm zufolge können Journalisten sogar von KI profitieren. Wie, erklärt er in diesem Interview.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen